Warn-App zum Schutz vor Hochwasser und vor Sturzfluten

Warn-App

Warn-App

Die Warnung der Bevölkerung hat auch den Einzug in Apps für Smartphones erhalten. Die Handys sind fast immer zur Hand und können, je nach Warn-App für den aktuellen Standort oder für vorher eingestellte Standorte unmittelbar Warnungen herausgeben.

Warn-App des BBK NINA

NINA steht für Notfall-Informations- und Nachrichten- App. Die Warn-App NINA des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) steht kostenfrei für die Betriebssysteme iOS ab 8.0 und Android ab 4.0 zur Verfügung.

Die amtlichen Warnungen werden von den zuständigen Stellen des Katastrophenschutzes oder vom BBK selbst herausgegeben. Unter jeder Warnmeldung sind der Herausgeber und eine Kontaktmöglichkeit aufgeführt. Wetterwarnungen stammen vom Deutschen Wetterdienst. Hochwasserinformationen werden von dem länderübergreifenden Hochwasserportal verwendet (www.hochwasser­zentralen.de).

Alle Warnungen und Meldungen werden durch behördliche Stellen nach sorgfältiger Prüfung herausgegeben.

NINA nutz die Kartenanwendungen der Betriebssystemhersteller Google oder Apple. In der App können Sie Orte hinzufügen, für die Sie Warnungen erhalten möchten. Für diese Orte erhalten Sie alle amtlichen Warnungen des Bevölkerungsschutzes, Wetterwarnungen des Deutschen Wetter­dienstes und Hochwasserinformationen der Länder.

Liegen Warnungen vor, wird dies durch farbige Symbole für den jeweiligen Ort gekennzeichnet. Ein Tippen auf den Ort zeigt die vorliegenden Warnungen im Kurzformat an. Diese Warnmeldung kann durch Antippen geöffnet werden, so dass alle verfügbaren Informationen sichtbar werden. Über den Teilen-Button ist es Ihnen möglich die Warnung, mittels den auf Ihrem Gerät installierten Apps, z.B. über E-Mail oder Social Media wie Facebook oder Twitter, anderen Menschen mitzuteilen.

Die App ist mit einer Push-Funktion ausgestattet, die Sie aktiv mit einer Benachrichtigung auf Ihrem Smartphone über die neuste Warnung informiert. Diese Push-Benachrichtigung können Sie auch für Ihren aktuellen Standort abonnieren. Die App prüft dann bei jeder neuen Warnung auf dem Gerät, ob Sie sich in dem Landkreis oder der Stadt aufhalten für die die Warnung gilt. Laut BBK werden Ihre Standortdaten zu keinem Zeitpunkt an das BBK oder seine Partner übermittelt.

Das Warngebiet einer Meldung wird in der Kartenansicht dargestellt. In jeder Warnmeldung kann über das Kartensymbol auf die Kartenansicht gesprungen werden. Standardmäßig ist ganz Deutschland zu sehen und über das Symbol kann die anzuzeigende Warnkategorie ausgewählt werden (Bevölkerungsschutz, Wetter, Hochwasser). Wenn Sie in der Kartenansicht ein Warngebiet auswählen, öffnet sich die entsprechende Warnmeldung. Liegen mehrere Warnmeldungen vor, öffnet sich eine Liste, in der Sie die Meldung auswählen können.

In der App werden auch Notfalltipps veröffentlicht, die von Experten des BBK erarbeitet werden. Diese Notfalltipps sind Verhaltenshinweise und Empfehlungen, wie Sie sich auf bestimmte Ereignisse vorbereiten und sich in einer Gefahrensituation schützen können.

KATWARN

Das Bevölkerungswarnsystem KATWARN wurde vom Fraunhofer FOKUS im Auftrag der öffentlichen Versicherer Deutschlands und der CombiRisk GmbH als Beitrag zum Gemeinwohl entwickelt. Als deutschlandweit einheitliches System wird es Bund, Bundesländer und Stadtstaaten sowie allen Landkreisen und kreisfreien Städten zur Nutzung angeboten. KATWARN ist seit 2010 in Deutschland im Einsatz, zunächst als SMS- und E-Mail-Dienst und seit 2012 als Smartphone-App.

Mit KATWARN erhalten Sie ergänzend zu Sirenen, Lautsprecheransagen oder Meldungen im Radio wichtige Warn- und Verhaltensinformationen. KATWARN sagt Ihnen also nicht nur, DASS es eine Gefahrensituation gibt, sondern auch WIE Sie sich verhalten sollen.

Die App ist kostenlos und für die Betriebssysteme iOS, Android und Windows erhältlich. Alternativ kann man Sich auch für Warnungen per SMS anmelden.

KATWARN zeigt ausschließlich offizielle Warninformationen zuständiger Behörden, Einrichtungen und Leitstellen. Da die Verantwortung für Warnungen in Deutschland je nach Gefahrensituation auf verschiedene Einrichtungen verteilt ist, kann sich die Nutzung von KATWARN regional unterscheiden. Der Absender einer Warnung wird im jeweiligen Warntext ausgewiesen.

Eine Besonderheit an der KATWARN-App ist die ortsbasierte Warn-Funktion, der sogenannte Schutzengel. Damit erreicht KATWARN Sie jederzeit und überall mit den wichtigsten Verhaltensinformationen – egal, wo Sie sich aufhalten, und direkt von den zuständigen Sicherheitsbehörden, Feuerwehrleitstellen und Unwetterzentralen.

Sogar bei ausgeschalteter App aktualisiert die Schutzengel-Funktion den Standort und sendet Ihnen Warnungen als „Push-Nachrichten“. Da die Ortung nicht über GPS, sondern über Basisstationen und WLAN-Zugangspunkte erfolgt, belastet sie den Akku nur wenig.

Ergänzend können sie weitere Gebiete eingeben für Familie, Freunde oder Kollegen und anlassbezogene Themen-Abos z.B. für Großveranstaltungen oder spezifische Areale aktivieren. Natürlich können Sie Ortungsfunktion, registrierte Orte und Themen-Abos jederzeit ein- und ausschalten oder die Warnungen teilen.

Mit KATWARN wurden am 22. Juli 2016 die App-Nutzer in und um München vor dem Amoklauf am Olympia-Einkaufzentrum von den Behörden gewarnt.

Warn-App des Deutschen Wetterdienstes

Die WarnWetter-App stellt dem Nutzer alle wichtigen Warn- und Wetterinformationen für den täglichen Einsatz zur Verfügung. Dabei kann die allgemeine Gefährdungslage für Deutschland  auf einer eingefärbten Warnkarte schnell erfasst und ergänzende Detailinformationen abgerufen werden.

Mittels eines Gewittermonitors kann man die vorhergesagten  Zugbahnen von gefährlichen Gewitterzellen beobachten. In bestimmten Unwetterlagen bietet die App ergänzende Information per Video sowie zuschaltbare Funktionen wie die Verkehrsinformationen aus Google.

Mit der WarnWetter-App können mehrere Orte festgelegt werden, für die man gesondert gewarnt werden möchte. Dabei wird ausgewählt, für welche Wetterelemente und ab welcher Warnstufe man die jeweiligen Warnungen erhalten möchte.  Zusätzlich zeigen eine Prognose und ein Warntrend den möglichen weiteren Verlauf der Wetter- und Warnlage an. Per zuschaltbarer Alarmierungsfunktion meldet sich sogar das Smartphone, wenn sich die Gefahrenlage relevant verändert.

Für eine Abschätzung der aktuellen Warnlage ist oft die Betrachtung eines größeren zeitlichen und räumlichen Zusammenhangs sinnvoll. Hierfür stellt die App detaillierte Bilder und Filme des DWD-Niederschlagsradars, des Wettersatelliten METEOSAT, sowie Modellvorhersagen für die wichtigsten warnrelevanten Ereignisse wie Sturm, Dauer- oder Starkniederschläge zur Verfügung.

Folgende Funktionen bietet die App:

  • Übersicht über die aktuelle Warnlage für Deutschland
  • detaillierte Informationen zur Warnsituation für gewählte Orte durch amtliche Warnungen inklusive Warntrend
  • konfigurierbare Warnelemente und Warnstufen
  • konfigurierbare Alarmierungsfunktion zur Warnlage vor Ort (nur iOS und Android)
  • zuschaltbare Vor-Ort-Warnungen vor Unwetterereignissen (Gewitter, Schnee, Glätte) bei Ortung über mobiles Gerät
  • zuschaltbare Alarmierungsfunktion bei Änderung der Warnlage vor Ort (nur iOS und Android)
  • Warnungen vor Hitze und erhöhter UV-Intensität
  • prognostizierte Zugbahnen von Gewitterzellen (Warnmonitor)
  • Ortsbezogene Prognosen und aktuelle Messwerte
  • DWD-Niederschlagsradar sowie Blitzdaten
  • aktuelle Satellitenbilder
  • Modellvorhersagen für warnrelevante Ereignisse wie Sturm, Dauer- oder Starkniederschläge
  • Videoinformationen bei besonderen Unwetterlagen
  • Verkehrsinformationen aus Google (in Android-Version)
  • Social-Media-Sharing zum Teilen von Informationen aus der WarnWetter-App, z.B. via Facebook, Twitter oder E-Mail.

Warn-App AlertsPro

Die MeteoGroup entwickelte die Wetter-Apps WeatherPro, MeteoEarth und RainToday und verfügt, als einer von wenigen privaten Wetterdiensten, auch über eigene Unwetterzentralen. Dort geben Meteorologen das ganze Jahr über entsprechende Unwetterwarnungen heraus. Die App AlertsPro macht diese Warnungen für den Nutzer mobil verfügbar. Diese Warnungen liegen aber nicht nur begrenzt auf Deutschland vor, sondern für einen Großteil von Europa, sowie für die USA.

Ein klares Farbsystem informiert auf einen Blick und bis zu 48 Stunden im Voraus über aufkommende Extremwetterverhältnisse – visualisiert über einen Zeitstrahl und ergänzt durch ausführliche Warntexte. Die Warnungen erhalten Sie immer für Ihren aktuellen Standort und beliebig viele weitere Favoriten, die Sie per Suchfunktion hinzufügen und sortieren können.

Die App warnt vor:

  • Hitze
  • Kälte
  • Glatteisregen
  • Glättegefahr
  • Gewitter
  • Sturm
  • Starkregen
  • Schneeregen

Die App beinhaltet:

  • kostenlose Push-Mitteilungen für beliebig viele Favoriten
  • einen täglichen Warnlagebericht für Deutschland
  • eine landesweite Warnkarte mit Lokalisierungsfunktion
  • Wetterkarten mit aktuellem, hochauflösendem Radar- und Satellitenbild
  • ein Widget mit Warnungen zum aktuellen Favoriten
  • einfache Share-Funktion via Mail und Soziale Medien

AlertsPro gibt es für iOS und Android

Unwetteralarm

Die UWA Unwetter-App wird von der Unwetteralarm Schweiz GmbH gratis für iOS, Android und Windows angeboten.