Hochwasserschutz für Gebäude Schutz vor Sturzfluten Rückstau aus dem Kanalnetz Unwetter Starkregen Unwetterwarnung Elementarschadenversicherung

Schutz für Gebäude

Starkregen, Sturzfluten- und Hochwasserschutz für Gebäude

Starkregen, Sturzfluten und Hochwasser können innerhalb kürzester Zeit Gebäude so stark beschädigen, dass eine Sanierung sehr aufwändig und teuer werden kann oder das Gebäude abgerissen werden muss. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, sich mit dem baulichen Starkregen-, Sturzfluten- und Hochwasserschutz für Gebäude auseinander zu setzen.

Überflutungsbewusst bauen

Einige bauliche Grundsätze müssen bzw. können bereits in der Planungsphase des Gebäudes berücksichtigt werden. So zum Beispiel die Frage, ob mit oder ohne Keller gebaut wird oder wie hoch das Erdgeschoss über der Geländeoberkante liegt. Hier stehen sich der Schutz vor Überflutung und die Frage nach Barrierefreiheit gegenüber.

Nachträglich lassen sich solche Änderungen nur sehr schwer, bzw. gar nicht mehr umsetzen. Hier sind die Architekten und Fachplaner gefragt.

Nachrüsten immer möglich

Starkregen-, Sturzfluten- und Hochwasserschutz für Gebäude lässt sich mit verhältismäßig leichtem Aufwand auch bei Bestandsgebäuden anwenden. So sind beispielsweise Dammbalkensysteme oder druckdichte Kellerfenster jederzeit nachrüstbar. Auch hier empfiehlt sich die Beratung und der Einbau durch ein Fachunternehmen. Der beste Schutz ist wirkungslos, wenn bei der Montage Fehler gemacht wurden. Außerdem gibt es dann auch Probleme bei der Schadensregulierung mit der Versicherung.