Schutz vor Hochwasser Schutz vor Sturzfluten Rückstau aus dem Kanalnetz Unwetter Starkregen Unwetterwarnung Elementarschadenversicherung

Schutz für Menschen

Menschenleben haben Priorität

Menschenleben haben die höchste Priorität und sind, vor allem anderen, zu schützen. Bringen Sie nie sich oder andere in Gefahr, nur um materielle Dinge retten zu wollen.

Starkregen, Sturzfluten und Hochwasser sind gefährlich

Starkregen, Sturzfluten und Hochwasser sind sehr gefährliche Ereignisse. Aus diesem Grunde ist es wichtig, sich, seine Familie und die, einen umgebenden, Menschen zu schützen. Effektiver Schutz zeichnet sich in erster Linie durch eine umfassende Kenntnis der Entstehung und Bewältigung solcher Ereignisse aus, aber auch durch die richtige Ausrüstung, um sich während der Katastrophe und nachher, bei den Aufräumarbeiten, keiner Gefahr auszusetzen.

Was Sie benötigen

Für den Schutz vor Starkregen, Sturzfluten und Hochwasser sollten Sie folgende Dinge im Haus haben:

Einmalanzüge schützen Sie und Ihre Kleidung vor den starken Verschmutzungen während der Aufräumarbeiten.

Gummistiefel und Wathosen benötigen Sie unbedingt um trockene Füße zu behalten. Während einer Überflutung sollten Sie überschwemmte Bereiche in jeden Fall meiden, da das Durchqueren solcher Areale mit hohen Risiken verbunden ist. Manchmal ist es aber unvermeidbar und auch nasser Schlamm kann bei den Aufräumarbeiten sehr unangenehm sein.  Sie sollten für alle Personen in Ihrem Haushalt Gummistiefel vorhalten.

Mit dem Wasser kommen Millionen von kleinen Plagegeistern. Mücken. Schützen Sie sich vor den kleinen Blutsaugern, da die Stiche nicht nur jucken, sondern so auch Krankheitserreger übertragen werden können. Achten Sie auf einen vernünftigen Mückenschutz.

Ein vollständiges Erste-Hilfe-Set sollten Sie nicht nur in Anbetracht einer Sturzflut oder eines Hochwassers immer im Hause haben.

Mangelnde Hygiene kann schnell zu Krankheiten führen. Gerade im Wasser einer Überflutung und in dem zurückbleibenden Schlamm befinden sich viele Krankheitserreger, Bakterien, Viren und teilweise hochgiftige Stoffe. Diese stammen aus überfluteten Kanälen und Kläranlagen, aus Putzmittelschränken, von Äckern und Weiden, von Tierkadavern und überfluteten Betrieben, Geschäften und Recyclinghöfen. Achten Sie auf eine gründliche Hygiene, damit nach der materiellen Zerstörung, nicht auch noch Ihre Gesundheit Schaden nimmt.