Schutz vor Sturzfluten und Schutz vor Hochwasser

Tipps Starkregen, Sturzfluten und Hochwasser

Schutz vor Starkregen, Sturzfluten und Hochwasser – Vorsorge

Im Umgang mit Starkregen, Sturzfluten und Hochwasser gibt es eine Menge zu beachten, wenn man solche Ereignisse schadensfrei überstehen möchte. So müssen schon lange vor dem Ereignis Vorkehrungen getroffen werden. Der erste Schritt ist, dass man sich grundsätzlich mit dem Thema auseinandersetzt und sich der Gefahren bewusst wird. Dann sollte vorsorgt und ein vernünftiger Objekt- und Personenschutz durchgeführt werden.

Während eines Starkregens, einer Sturzflut oder eines Hochwassers gibt es ebenfalls eine Menge von Dingen zu beachten um nicht zu Schaden zu kommen und auch nach der Katastrophe können Betroffene noch vieles falsch machen. Genaue Beschreibungen und Tipps finden Sie in unserem Buch und E-Book.

Schutz vor Starkregen, Sturzfluten und Hochwasser vor dem Ereignis

Objektschutz:

Personenschutz:

  • Legen Sie Lebensmittel- und Hygienevorräte an und vergessen Sie Ihre Haustiere nicht
  • Halten Sie Ihre Erste-Hilfe-Ausstattung auf dem aktuellen Stand
  • Machen Sie einen Schlachtplan für den Fall der Fälle und weihen Sie alle Familienmitglieder ein; üben Sie das solches Szenario ggf. mit Ihren Kindern
  • Sprechen Sie mit der Nachbarschaft; beschaffen Sie ggf. teure Ausrüstung, wie Stromerzeuger oder Pumpentechnik, gemeinsam
  • Installieren Sie Warn-Apps auf Ihrem Smartphone
  • Beachten Sie Unwetterwarnungen

Schutz vor Starkregen, Sturzfluten und Hochwasser während des Ereignisses:

  • Verlassen Sie so früh es geht Bereiche die überflutet werden könnten
  • Betreten Sie keine überfluteten Keller ehe nicht der Strom abgeschaltet wurde
  • Vermeiden Sie, so gut es geht, das Durchqueren von überfluteten Bereichen; sollten Sie dennoch gezwungen sein die Überschwemmung zu durchqueren, tragen Sie in jedem Fall Gummistiefel oder eine Wathose und führen einen Besenstiel o.ä. wie einen Blindenstock vor sich über die überflutete Oberfläche
  • Folgen Sie den Aufforderungen der Rettungskräfte und der Polizei
  • Fahren Sie nicht mit dem Auto in überflutete Bereiche
  • Vermeiden Sie generell Hautkontakt mit dem Wasser und dem Schlamm
  • Sollten Sie nicht betroffen sein, unterlassen Sie Katastrophentourismus
  • Helfen Sie anderen ohne sich selber in Gefahr zu bringen
  • Versuchen Sie ruhig zu bleiben, Sie können an der Situation eh nichts ändern
  • Dokumentieren Sie die Situation für die Versicherung so gut es geht
  • Versuchen Sie möglichst schon während der Überflutung sich nötige Baumaschinen für einen längeren Zeitraum zu besorgen, z.B. über Baumärkte oder Baumaschinenverleiher. Nach der Überschwemmung werden die Geräte schnell vergriffen sein

Schutz vor Starkregen, Sturzfluten und Hochwasser nach dem Ereignis:

  • Dokumentieren Sie, nachdem das Wasser verschwunden, ist die Situation und alle entstandenen Schäden; tun Sie dies aber vor jeglichen Aufräumaktionen
  • Setzen Sie sich unverzüglich mit Ihrer Versicherung in Verbindung und übermitteln Sie alle Schäden
  • Fangen Sie erst mit den Reinigungsarbeiten und Entrümpelungen an bis Sie das Okay der Versicherung haben; schmeissen Sie vorher nichts weg
  • Sollten Sie Risse an Ihrer Immobilie feststellen oder andere statischen Schäden, betreten Sie das Gebäude erst nach der Freigabe durch einen Statiker
  • Essen Sie kein Obst und Gemüse aus Gärten die überflutet gewesen sind
  • Beauftragen Sie Fachunternehmen um eine sach- und fachgerechte Sanierung der Schäden zu gewährleisten
  • Kümmern Sie sich um den Objekt- und den Personenschutz um für das nächste Ereignis gerüstet zu sein, auch indem Sie Experten zu Rate ziehen